Die Seite wird in Kürze abgeschaltet + + + Weiter geht es hier ---> Aktuelles <--- Die neue Seite muss bei den Favoriten abgelegt werden, da sie nach Abschaltung der alten Seite nicht in Suchmaschinen gefunden werden kann + + +

(Marla Glen - Believer)

 

22.01.

 

Instead Of Waiting For War
 
We Have To Fill The Gaps
 
Between The Wars And In The Midst Of War...
 
 
(The) Love (Of GOD) Is A Source Of Infection!
 

 

 

17.01.

Es gibt Situationen in unserem Leben, wo kein menschlicher Trost hinreichen kann.
Wo die Not uns viel tiefer als vielleicht gewohnt in die Knie zwingt...
Solche Tage "durfte" ich kürzlich erleben, ich habe einfach nur noch zu Gott geschrien.
Du kennst das sicher auch!
Diese Umstände sind rückblickend oft ein besonders großer Segen und
lassen uns Gott auf immer wieder NEUE Art ganz persönlich kennenlernen.
Ich finde es so schön, dass unser Gott ertragen kann, wenn wir verzweifelt weinen,
wenn wir (scheinbar) am Ende sind.
Er versteht uns auch dann noch, wenn Menschen überfordert sind
und mit dem Kopf schütteln und das Weite suchen.
Ich habe seinen Trost und seine Nähe auf wirklich ganz neue und besondere Weise erleben dürfen.
Da er aber AUCH durch Menschen zu uns spricht, möchte ich klar bekennen,
 dass ich im Besonderen aufgerichtet wurde durch ein Wort durch Benjamin Cousijnsen (englisch).
 
Es kam für mich exakt zur richtigen Zeit und war für mich nicht einfach nur ein Text,
den man mal so abliest...oh nein, DIESE Worte und das Video,
  welches ich in der Originalbotschaft (niederländisch) begleitend dazu gesehen habe,
(ich hab mir das begleitende Video zur englischen Übersetzung bislang nicht angesehen),
 brachten mir wirklich spürbare Heilung und göttliche Kraft,
so dass ich u.a. aufgrund dessen jetzt wieder aufatmen und frei lächeln kann!
Völlig unabhängig davon, ob die Ursachen meiner Krise sich verändert haben oder eben auch nicht.
Nicht alleine durch dieses Wort, sondern auch durch die intime Gemeinschaft mit Gott selbst,
die ich gesucht und erlebt habe inmitten meiner ausweglosen Situation,
bin ich wieder ein Stück weiter.
 
Ich möchte unserem Abba aus tiefstem Herzen danken,
dass ER uns nicht überfordert und uns Zeiten des Rückzugs und der Reflektion gönnt.
 Er ist im Gegensatz zu uns Menschen soooo geduldig,
denn bei ihm sind tausend Jahre ein Tag und ein Tag wie tausend Jahre.
Er läßt uns den nötigen Raum heil zu werden.
Schritt für Schritt. Gott sei Dank!!!
 Ich habe ihn nie mit einer Keule kommend erlebt.
Und ich danke ihm für die Verschnaufpausen, die wir zwischendurch machen dürfen!
 
Deshalb möchte ich Dich ermutigen, Dich nicht hetzen zu lassen von Menschen und ihrer Meinung,
sondern Dich fallen zu lassen in Gott.
Er überblickt das Gesamtbild und muss sich eben nicht auf bloße Vermutungen stützen.
So gut, wie menschlicher Rat oft gemeint ist,
er kann die Weisung Gottes nicht ersetzen und die Pläne Gottes nicht ALLumfassend verstehen.
 
Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken,
und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,
sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.
 
Jesaja 55:8-9
 
Als es ganz besonders arg mit mir war, habe ich z.B. eine Botschaft gehört,
die die Schleusen meiner Seele geöffnet haben,
aus der letztendlich dann auch heilsame Tränen flossen,
 und die Ausspülung/Reinigung meiner Augen
und die Veränderung meiner Sicht der Dinge erst richtig in Gang gebracht haben.
Diese Botschaft ist wahrscheinlich nicht nur für völlig Verzweifelte gedacht,
sondern für JEDEN, dem manchmal so richtig zum Heulen zumute ist :
 
 
Falls Du Dich gerade irgendwie total hilflos fühlst,
und Dir selbst in christlichen Kreisen gesagt wurde,
dass ein Kind Gottes immer gut drauf sein sollte,
dann kannst Du ja mal da 'reinhören.
 
Ich wünsche Dir von Herzen den Frieden unseres himmlischen Vaters,
den die Welt nicht geben kann!
 
Amen!
 
 

 

14.01.

...
 
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe,
 
diese drei;
 
 aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
 
1. Korinther 13:13
 
 
Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
 
1. Johannes 4:16
 
 
 
Liebe und Wahrheit können uns frei machen!
 
Gott hilft uns gerne dabei!
 
 
Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben!
 
 
Amen!
 
 
nun noch ein Lied, das ich schon in meiner Teenagerzeit geliebt habe...

 

10.01.
 

Dies habe ich zu euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt.
 
In der Welt habt ihr Bedrängnis;
 
aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden!
 
Johannes 16:33
 
 
 
Neville Johnson
 
><>  Overcome Fear & Unbelieves, Learn How God Communicates  <><

 

 

06.01.

Von Herzen frage ich nach deinem Willen;

 bewahre mich davor, ihn zu verfehlen!
 
Psalm 119:10
 
 
 
Führe meine Sache und erlöse mich;
 
 erquicke mich durch dein Wort.
 
Psalm 119:154
 
 

 

04.01.

Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein,
sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an,
 ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt.
Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode,
 ja zum Tode am Kreuz.
Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben,
 der über alle Namen ist,
dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie,
 die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist,
 zur Ehre Gottes, des Vaters.
 
Philipper 2:6-11
 
 
Ist nicht der Ursprung eines echten Liebesliedes in unserem Gott selbst zu finden?
 Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt,
wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt.
Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid,
wenn ihr Liebe untereinander habt.
 
Johannes 13:34-35
 
 
 
 
Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben;
denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott.
Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.
 Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns,
 dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
 
Darin besteht die Liebe: nicht dass wir Gott geliebt haben,
sondern dass er uns geliebt hat
und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden.
 
Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben.
Niemand hat Gott jemals gesehen.
Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.
Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns,
dass er uns von seinem Geist gegeben hat.
Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt.
Wer nun bekennt, dass Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.
Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat.
 Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
Darin ist die Liebe bei uns vollkommen, dass wir Zuversicht haben am Tag des Gerichts;
 denn wie er ist, so sind auch wir in dieser Welt.
Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus;
 denn die Furcht rechnet mit Strafe.
Wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe.
Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt.
Wenn jemand spricht: Ich liebe Gott, und hasst seinen Bruder, der ist ein Lügner.
Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, der kann nicht Gott lieben, den er nicht sieht.
Und dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.
 
1. Johannes 4:7-21
 
 
Weißt du nicht?
Hast du nicht gehört?
Der HERR, der ewige Gott,
 der die Enden der Erde geschaffen hat,
 wird nicht müde noch matt,
sein Verstand ist unausforschlich.
Er gibt dem Müden Kraft,
und Stärke genug dem Unvermögenden.
Männer werden müde und matt,
 und Jünglinge straucheln und fallen;
aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft,
 dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler,
 dass sie laufen und nicht matt werden,
dass sie wandeln und nicht müde werden.
 
Jesaja 40:28-31
 
 
 
 
 
01.01.
 
Ich wünsche Euch von Herzen
ein gesundes, frohes und gesegnetes 2016!
 
Die Jahreslosung für 2016 macht Mut!
Wir dürfen damit rechnen, dass wir nicht alleine sind,
wenn wir durch stürmische Zeiten wie diese gehen!
Welch tröstliche Worte!
 
 
(Cartoon: Michael Hüter)
 
 
 
Und ich will den Vater bitten und er wird euch einen andern Tröster geben,
dass er bei euch sei in Ewigkeit:
den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann,
denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht.
 Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch.
Es ist noch eine kleine Zeit, dann wird mich die Welt nicht mehr sehen.
 Ihr aber sollt mich sehen, denn ich lebe und ihr sollt auch leben.
 
Johannes 14:16-19
 
 
 
Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus!
 Denn er ist ein Vater, der sich erbarmt, und ein Gott,
der auf jede erdenkliche Weise tröstet und ermutigt.
In allen unseren Nöten kommt er uns mit Trost und Ermutigung zu Hilfe,
 und deshalb können wir dann auch anderen Mut machen,
die sich ebenfalls in irgendeiner Not befinden:
Wir geben ihnen den Trost und die Ermutigung weiter, die wir selbst von Gott bekommen.
Genauso nämlich, wie wir in ganz besonderem Maß an den Leiden von Christus teilhaben,
erleben wir durch Christus auch Trost und Ermutigung in ganz besonderem Maß.
Wenn wir also Nöte durchmachen, geschieht das,
damit ihr die mutmachende und rettende Kraft Gottes erlebt.
Und wenn wir getröstet und ermutigt werden, bedeutet das auch für euch Trost und Ermutigung;
es hilft euch, standhaft die gleichen Leiden zu ertragen wie wir.
Deshalb sind wir voll Hoffnung und Zuversicht, wenn wir an euch denken, denn wir wissen:
Genauso, wie ihr an den Nöten teilhabt, habt ihr auch an dem Trost und der Ermutigung teil.
 
2. Kor. 1:3-7
 
 
Amen!
 
 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!