Russland 

 

Nach Jahren der heimlichen Vorbereitungen kehren Russland und die Staaten der GUS schlagartig zum Kommunismus zurück. Die oberflächliche Kooperationsbereitschaft der letzten Jahre weicht einer stalinistischen Drohkulisse, und die lange im Verborgenen aufrechterhaltene sowjetische Militärmacht geht am Balkan und in Nahost in die Offensive. Während neuer Unruhen auf dem Balkan stößt das russische Militär plötzlich nach Belgrad vor, vermutlich, um die nach dem Kosovokrieg an die Macht gekommene pro-westliche Regierung Serbiens zu stürzen und das Land, das als slawische Bastion Russlands gilt, politisch wieder an Russland zu binden.

[Leo H. DeGard in Armageddon]

 

»Russland wird wieder von einem autoritären roten Regime regiert. Sie werden dem Westen ihre friedliche Koexistenz versichern, und viele Westeuropäer werden sich davon blenden lassen. Militärführer werden vor dem Dritten Weltkrieg die Macht in Russland übernehmen.«

(Gottfried von Werdenberg – 1994)

 

 

»Wenn man hört, dass die Russen die  Krim   einnehmen, haben die Glocken der Erlösung begonnen zu läuten. Wenn man hört, dass die Russen Konstantinopel erobern (heute Istanbul), wartet man auf das Erscheinen des Messias.«

(Elijah Ben Salomon Salman, genannt der Weise von Wilna – 1797)

 

 

 Krieg in Nahost 

 

»Die Sowjetunion wird aufhören zu existieren. Russland wird frei vom Kommunismus. Aber der Tag wird kommen, an dem es in eine Diktatur fallen wird. Das Volk schart sich um einen Mann, Wladimir wird sein Name sein. Russland wird sein Imperium mit Gewalt zurückgewinnen, und Wladimir wird das russische Volk in einen Krieg gegen Israel führen.«

(Josip Terelja)

 

»Die Sowjetkommunisten sind auch die Brandstifter im Nahen Osten, weil sie glauben, dann in Nord- und Westeuropa, im Balkan, in der Türkei, in Persien und Afghanistan nur auf relativ geringen Widerstand zu stoßen. Demnach fallen die Sowjets zuerst in Afghanistan und Persien ein. Da wird man noch höhnen, dass es den Mullahs gar nicht schadet, wenn sie davongejagt werden. Mit dem Überfall auf die Türkei und den Balkan sind aber auch NATO-Staaten betroffen, wodurch sich dieser Krieg über ganz Europa ausbreitet.«

(Erwin Zahn – 2000)

 

 

 Einmarsch in Westeuropa 

 

 

»Die Rolle Ungarns als Zwischenstation für die DDR-Flüchtlinge war in Wirklichkeit eine von oben verordnete, und „der Eiserne Vorhang“ hob sich nicht aus humanitären, sondern aus militärischen Gründen zur Vorbereitung des lange schon geplanten Überfalls der Sowjets auf Westeuropa. Tschetschenien ist nur das Übungsmanöver. Es wird so kommen, dass sich die europäischen Staaten in tiefstem Frieden wähnen und völlig überrascht sind, wenn die Sowjets „urplötzlich“ über Europa herfallen.«

(Erwin Zahn – 2000)

 

»Am Anfang noch dachten sie, der große Bär (Russland) sei tot. Und wenn er dann anfängt, sich wieder zu bewegen, werden sie ihn für harmlos halten. Plötzlich wird er erneut stark werden, vorsätzlich und gewaltsam. Gott wird die Augen jener blenden, die auf dem Opfer des Blutes Christi herumtrampeln, bis zu dem Tag, an dem der Bär plötzlich zuschlägt. Dieser Tag wird sie unvorbereitet treffen.«

Dumitru Duduman

 

»Der russische Präsident sprach nachdrücklich: Warum sollten wir uns von den Amerikanern führen lassen? Warum sollten wir nicht selbst herrschen? Sie müssen auch aus Europa rausgeworfen werden! Dann kann ich mit Europa machen, was ich will!«

Dumitru Duduman

 

»Die US-Streitkräfte werden sich komplett aus Europa zurückziehen, was es für die Russen einfacher macht. Das Chaos wird perfekt sein.«

(Gottfried von Werdenberg)

 

»Der militärische Konflikt dauert etwa zwei Jahre, etwas weniger in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Russen werden zunächst Österreich besetzen wegen dessen strategischer Bedeutung. Es wird kaum österreichischen Widerstand geben. Die USA werden sich nicht einmischen. Die Russen werden so viel sie können beschlagnahmen, um ihre Truppen mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Wenn der Bürgerkrieg in Italien seinen Höhepunkt erreicht, werden die Russen auch dort einmarschieren.«

(Gottfried von Werdenberg – 1994)

 

»Viele, viele Menschen werden bei den Panzerschlachten sterben, die das gesamte Gebiet zerstören. Kein Stein wird in der Tschechischen Republik und Niederösterreich auf dem anderen bleiben. Ein ähnliches Schicksal wird auch andere Länder weltweit treffen. Die USA und Kanada werden verwüstet.«

(Gottfried von Werdenberg – 1994)

 

»England wird für alles bestraft. ich sehe ein großes schwarzes Kastl, da sitzt niemand drinnen, dann Feuer, dann Rauch, und das war England. Die Hungersnot wird schrecklich, aber nicht lang.«

(Alois Irslmaier)

 

 

 Überfall auf die USA 

 

 

»Später dann ein Angriff von Russland, und „der große Holocaust“ folgt einem wirtschaftlichen Kollaps in Amerika. Der Feind wird seinen Zug machen, wenn wir schwach und hilflos sind.«

(David Wilkerson – 1985)

 

»Viele Desaster und Bomben; eine Allianz zwischen Kommunismus und Islam wird Krieg und Terrorismus nach Amerika bringen, besonders in die Städte der Ostküste.«

(Cindy Jacobs – 1999)

 

»Der Herr führte mich auf die Straßen Amerikas, und ich sah alle Städte brennen. Wir haben 8 Millionen Moslems in Amerika, und wenn der Krieg im Heiligen Land ausbricht und Amerika darin verwickelt wird, werden 8 Millionen Moslems Amerika niederbrennen. Dann sah ich New York, Florida, Nevada, Texas, Kalifornien atomar zerstört. Wir werden von Russland und China überfallen.«

(John Lallier)

 

»Es wird einen Krieg zwischen den Vereinigten Staaten einerseits und Russland und China und ihren Freunden andererseits geben. Russland macht sich bereit. China macht sich bereit. Sie treffen Vorbereitungen, während die Vereinigten Staaten jeden Tag fauler und fauler werden. Die Vereinigten Staaten werden nicht fähig sein, sich gegen diesen Feind zu verteidigen. Der Feind wird seine Alliierten am selben Tag angreifen lassen. Sie werden wie eins werden, wenn sie die Vereinigten Staaten und Kanada angreifen. Der Feind wird euch überraschen, wenn ihr nicht hinschaut.«

(Verfasser unbekannt)

 

»Eine Stimme sagte mir: Schau, wo die Russen in Amerika eindringen. Dann sah ich, wie diese Worte geschrieben wurden:  Alaska, Minnesota, Florida. Dann sprach der Mann wieder: Wenn Amerika gegen China in den Krieg zieht, werden die Russen ohne Vorwarnung zuschlagen.«

Dumitru Duduman

 

»Die russischen Streitkräfte kamen aus der Gegend von Bathurst Inlet (kanadische Arktis, am nördlichen Polarkreis). Ich erinnere mich, wie überrascht ich war, weil sie unerkannt dort waren. Sie hatten eine große mobile Angriffsstreitmacht mit schweren Waffen. Dann wechselte die Szene, und ich sah russische und amerikanische Kampfflugzeuge im Luftkampf über Alaska und Alberta, nahe der Grenze zu Saskatchewan. Die Invasionsroute war hauptsächlich im Grenzgebiet von Alberta und Saskatchewan entlang dem 110. Längengrad. Ich war erstaunt, dass feindliche Flugzeuge zu dieser Zeit so nah an die Grenze der USA kommen konnten und weder erkannt noch abgefangen wurden. Wieder wechselte die Szene, und ich realisierte, dass die feindlichen Bodengruppen gerade oberhalb des 60. Breitengrades waren, auch immer noch unentdeckt und ohne Widerstand von kanadischen oder amerikanischen Streitkräften. Die Vision wurde mir Ende der 40er Jahre offenbart, und ich erinnere mich an meine absolute Überraschung, dass ein Feind so weit in unser geliebtes Kanada vorstoßen konnte und unentdeckt blieb. Und der Feind setzte bakteriologische Kriegführung ein.«

(J. Reg King – Ende der 1940er Jahre)

 

 

 Ende 

 

 

»China wird Europa helfen, indirekt und mit großem Widerwillen. Chinesische Truppen werden die Russen in Mitteleuropa bekämpfen. Auf ihrem Weg nach Europa werden die Chinesen Südrussland erobern, ihre vielen kleinen Panzer werden den russischen weit überlegen sein. Die russischen Truppen werden besiegt. Russland bricht zusammen, die kommunistischen Führer werden ermordet. Von sechs Milliarden Menschen sind sechshundert Millionen ausersehen, zu überleben – mehr als genug für unseren verwüsteten Planeten.«

(Gottfried von Werdenberg – 1994)

 


Fotos: © Sergey Kamshylin | © Alexey Klementiev  Fotolia.com | Foto: dpa | Foto: EPA


 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!