Skandinavien - Europa - Naher Osten 

 

Am 15. Juni 1976 zeigte mir der Herr eine Vision. Ich legte mich zur Ruhe etwas vor Mitternacht. Ich war sehr müde, denn ich hatte während langer Zeit gefastet und gebetet. Mit der Absicht, zu schlafen hatte ich mich niedergelegt. Während zirka einer Stunde lag ich ausgestreckt, ohne einschlafen zu können und wälzte mich hin und her. Dann begann ich zu beten. Das ist eine gute Sache, wenn man den Schlaf nicht findet. Ich begann, mit meinem guten Hirten zu sprechen, und ich spürte seine mächtige Gegenwart in meinem Zimmer. Plötzlich begann der Herr, mir eine Vision zu zeigen. Es war, wie wenn ein großer Farbfernseher angedreht würde in meinem Zimmer, und der Herr zeigte mir da Dinge, die in meinem Herzen einen Kampf auslösten.

 

Die Vision eröffnete sich auf einer Karte von Europa  von Großbritannien bis Russland und von Norwegen bis zum Nahen Osten. Ich studierte diese Karte einen Moment, und währenddem ich sie betrachtete, passierte etwas Bemerkenswertes. Ganz oben im oberen Teil von Norwegen begann die Karte, die Farbe zu wechseln. Sie wurde rot, und diese rote Farbe breitete sich aus vom nördlichsten Teil bis ins Zentrum Norwegens. »Was willst du mir zeigen, Herr?« fragte ich. Der Herr erlaubte mir, mich diesem Teil der Karte zu nähern. Währenddem ich betete, zeigte mir der Herr, was sich ereignen wird. Die rote Farbe stellte zwei Dinge dar. Zuerst bedeutete sie eine geistliche Erneuerung in der Bevölkerung und dann die Invasion einer fremden Armee. Ich sah in diesem Gebiet Zehntausende von kommunistischen Soldaten, einen Teil der sowjetischen Armee. Dann sagte mir der Herr, dass dies sehr bald geschehen werde. Russland wird den nördlichen Teil Norwegens einnehmen und besetzen. Man wird viele Erklärungen darüber abgeben in Europa. Man wird viel diskutieren vom politischen Standpunkt aus, aber Gott zeigte mir, dass nichts getan werde gegen diese Situation. Russland wird die Macht ergreifen wie es in der Tschechoslowakei geschah.

 

Dann wandelte sich die Vision, und ich wurde in das Zentrum Europas gestellt. Ich war aufrecht und schaute auf eine imposante Mauer. Während ich sie betrachtete, spürte ich, dass sie zu zittern begann. Dann fing sie an, zu wanken und zu fallen. Ich glaubte, sie würde auf mich fallen, aber durch den Geist wurde ich ein wenig nach hinten versetzt. Währenddem ich die Mauer einstürzen sah, offenbarte mir der Herr, dass sie die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland darstellte. Ich sah also diese Mauer fallen, und mehrere tausend Soldaten überquerten sie springend, das Gewehr in der Hand. Hinter ihnen folgten Tanks und andere motorisierte Maschinen. Und der Herr zeigte mir klar, dass die Kommunisten die Mauer überschreiten werden mit Macht und ganz Deutschland besetzen. Nachher hörte ich Schüsse und Gewehre. Gewiss, die Dinge, die ich gesehen und gehört hatte, waren schrecklich. Der Herr zeigte mir auch, dass ein Krieg in Europa ausbrechen werde und Deutschland eine gewisse Zeit lang besetzt sein werde durch die Russen.

 

Weiter sah ich, und dieses Mal waren die anderen kommunistisch durchdrungenen Länder auch gegenwärtig, dass es Verfolgungen geben werde gegen das Volk Gottes im Fernsehen. Man verbreitete Lügen über die Diener Gottes, während gleichzeitig der Krieg in Europa ausbrach. Der Herr zeigte mir auch in der Vision, dass es großen Mangel an Nahrungsmitteln und Wasser geben wird in Europa. Viele Dinge, die wir jetzt im Überfluss haben, werden für eine gewisse Zeit fast ganz fehlen, so groß wird die Knappheit sein. Wenn dieser Krieg in Europa ausbrechen wird, so wird man auch in Brüssel bekannt machen, dass die Europäische Gemeinschaft nicht mehr funktionieren kann, und der Herr zeigte mir, dass sie aufgelöst wird.

 

Der Herr zeigte mir noch, dass, wenn der Krieg in Europa ausbrechen wird, britische Truppen, die sich jetzt in Irland befinden, zurückgezogen und in Europa stationiert werden. Und der Herr zeigte mir, dass Irland unter kommunistischer Herrschaft sein werde. Zur selben Zeit habe ich Schottland gesehen, sich von England zu befreien und unabhängig zu werden. In diesem europäischen Krieg werden alle Länder Europas einbezogen werden, aber nur Deutschland und Norwegen werden besetzt sein.

 

Der Krieg in Europa wird nicht lange dauern, denn ich sah, dass etwas anderes sich anbahnte. Ich sah, wie eine andere Armee von Russland kam und sich gegen Süden wendete in Richtung der Berge Israels. In dieser Armee gab es viele Soldaten zu Pferd, außerdem Tanks und andere motorisierte Maschinen – eine mächtige Armee. Gott zeigte mir, dass Russland diese Armee für eine kurze Periode nach Israel senden wird. Und gerade in dem Moment, wo es schien, dass die Armee bereit war, Israel einzunehmen, sah ich, dass der Himmel sich öffnete, dass eine riesenhafte Hand sich vom Himmel ausstreckte und mit einer lähmenden Kraft auf diese mächtige russische Armee fiel. Und durch einen kräftigen Schlag dieser Hand, der Hand Gottes, wurde die ganze mächtige Armee vernichtet. Gott hat mir seine große Liebe zu seinem Volk Israel gezeigt. Zur selben Zeit als dies geschah, sah ich die russischen Truppen, welche sich in Europa befanden, dabei, sich rasch zurückzuziehen, und ich fragte: »Warum Herr?« Ich sah dann in der Vision, wie die chinesische Armee mit Gewalt die russische Grenze überschritt und tief in Russland eindrang, wo sie plünderte, tötete und vernichtete. Darum hat sich die russische Armee aus Europa zurückgezogen, um die chinesische Armee zu bekämpfen und zu besiegen.

 

Aber gleichzeitig geschah in Europa etwas anderes. Der Mangel an Nahrung verschlimmerte sich, und die Wasserknappheit vergrößerte sich. Aus dieser Tatsache erwuchsen große Probleme für Zentraleuropa. Auf meine Frage: »Warum wird das stattfinden?« antwortete der Herr: »Ich strecke ihnen die Hand entgegen, und ich bin im Begriff, diese Dinge zu gebrauchen, um das Volk zu mir zurückzuführen. Ich habe die Absicht, die Nationen wieder auf die Knie zu bringen.« Das will der allmächtige Gott tun. Und ich sah, wie wunderbare Dinge zu geschehen begannen in Europa. Ich sah Männer und Frauen auf die Knie fallen auf der Straße und in den Häusern. Überall schrieen die Menschen zu Gott, ihn um Hilfe und Barmherzigkeit bittend. Und während die Leute riefen, sah ich, wie Gott auf ihr Rufen zu antworten begann. Da fing mein Herz an zu zittern und mein Geist zu singen vor Freude. Ich sah vom Himmel Flammen fallen auf ganz Europa, auf jedes Land und auf jede Nation. Gott antwortete auf das Rufen des Volkes. Und er hat mir offenbart, dass es eine Erweckung geben wird in den europäischen Nationen, eine Erweckung, größer als man es sich vorstellen kann. Aber das wird nicht durch eine menschliche Kraft geschehen. Es wird das mächtige Werk des Heiligen Geistes sein. Ich sah das Feuer fallen auf unser Land. Das Feuer bedeutete die Segnung Gottes als Antwort auf die Gebete des Volkes Gottes. Aber der Herr zeigte mir etwas, das mich erschreckte. Ich glaubte, dass diese Erweckung lange dauern würde. Aber Gott zeigte mir, dass sie so plötzlich aufhören würde, wie sie gekommen war. Gott verwirklicht sein Werk rasch in der letzten Zeit, darum wird diese Erweckung nur sehr kurze Zeit dauern. 

 

Halleluja! Gott liebt alle Menschen. Auch diejenigen, die sich von ihm entfernt haben, darum will er auch so viele als möglich von ihnen erretten. Gott hat mir auch gezeigt, dass viele Versammlungen und Kirchen, welche jetzt tot oder kalt sind, teilhaben werden an dieser Erweckung und dass viele Leute in diesen Kirchen Gott suchen werden. Gott wird sein Volk erretten. Und alle, die bereit sind, werden hinweggenommen zur Begegnung mit dem Herrn.

 

  


Quelle: Ron White | Bildnachweis: Imagens Biblicas


 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!