Die Rückkehr der Nephilim

 

»Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen.

Wir kämpfen gegen unsichtbare Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister, die diese finstere Welt beherrschen.«

(Epheser 6:12)

 

Ob wir das erkennen oder nicht  die Erde wird überfallen durch bösartige Elemente, übernatürliche Geschöpfe einer anderen Dimension. Das Paranormale ist in vollem Gange. Der Kampf ist blindwütig und der Preis die Menschlichkeit. Der Krieg ist jetzt in unser vierdimensionales Raum-Zeit-Kontinuum eingetreten, und noch immer ignorieren Menschen das oder wehren es als Scincefiction ab. Aber Scincefiction basiert oft auf Fakten. Die Bewohner der Erde ahnen nicht, in welchem Maße das Paranormale ohne Parallele zu den letzten 4.000 Jahren auf sie zukommt. 

 

Zur Zeit sind Satan, die Horden der gefallenen Engel und die Dämonen am Rande des Beginns des spektakulärsten Phänomens, von dem die Welt jemals Zeuge sein wird. Die Bibel nennt es eine »wirksame Kraft des Irrwahns«. Das Rennen hat begonnen, es ist ein Rennen gegen die Zeit. Keines der Vielzahl der bösartigen übernatürlichen Wesen oder auch ein Mensch haben eine Ahnung davon, wann die Zeit Satans abgelaufen sein wird. Aber es gibt mit Sicherheit Hinweise darauf, dass die Menschheit ihre letzte Phase erreicht hat, was darauf hindeutet, dass Satans letzte Tage angebrochen sind. Satan kann genau dasselbe sehen wie wir, nur sieht er es mit einer Dringlichkeit, die der Rest von uns gar nicht verstehen kann. Er ist verantwortlich für das Böse, das viele der katastrophalen Geschehnisse auf dem Planeten Erde in den letzten Tagen mit sich bringen wird. 

 

Satan hat ein Programm, das einen massiven Anteil an Täuschung beinhaltet, und ein wenig öffentliche Darstellung, um das Interesse Einiger zu bekommen. In der Zwischenzeit geschehen unheimliche Dinge  das Erscheinen von Geistern/Dämonen, Außerirdischen, unerklärliche tierische Verstümmelungen usw. Die Welt bewegt sich in Richtung eisiger, unerforschter Gebiete. Trotzdem haben die Menschen keine Furcht vor den vorgenannten Vorkommnissen. Warum das? Weil wir desensibilisiert wurden durch Hollywoodfilme und die Erforschung des Paranormalen. Vampire sind so akzeptabel in unserer Gesellschaft geworden, dass so mancher selbst ein Vampir sein möchte. Als ich ein junger Bursche war, wollten alle meine Freunde und ich wie Superman sein, der alles Gute repräsentierte  heute wollen Jugendliche und Erwachsene Vampire werden, die alles Böse vereinen. Was für eine Kehrtwende hat die Gesellschaft vollzogen!

 

Nichts scheint zu fehlen, damit Satan langsam und minutiös seine Täuschung inszenieren kann. Die wichtigsten Medien haben sich ebenfalls ins Getümmel gestürzt. Sie halten Erscheinungen von Gespenstern, Kobolden, Dämonen, Geistern für berichtenswerte Unterhaltung. Stellen Sie sich vor, jemand kommt zufällig tatsächlich mit ein paar dieser Wesen in Verbindung: Würden die Menschen irgendetwas Böses mit derlei Phänomenen verbinden? Die Chance ist groß, dass man diese Geister für wohlwollend hält. Es ist Satans Ziel, dass man das Paranormale und Außerirdische für wohlwollend hält, etwas, das uns nicht schadet, sondern harmlos ist. 

 

Hier liegt der Haken. Die menschliche Rasse wird vorbereitet für die Täuschungen der letzten Tage. Alles ergänzt sich perfekt. Der gewaltige Umfang der Täuschung wird nicht abgeschlossen sein, bis die Gemeinde im Himmel ist. Es gibt keinen Zweifel, dass das, was derzeit überall auf der Welt geschieht, auf eine weltweite Irreführung hindeutet. Für einige von uns, denen Einsicht gegeben wurde, ist Satans Versuch, die Öffentlichkeit zu täuschen, offensicht-lich. 

 

»Lasst euch durch nichts und niemand täuschen: Erst muss es dahin kommen, dass viele ihrem Glauben untreu werden. Der Feind Gottes muss auftreten, der alles Böse in sich vereint und der zum Untergang bestimmt ist. Er wird sich gegen alles auflehnen und sich über alles erheben, was als göttlich und verehrungswürdig gilt. Ja, er wird seinen Thron im Tempel Gottes aufstellen und wird behaupten, er sei Gott!«

(2. Thessalonicher 2:3-4)

 

»Deshalb liefert Gott sie dem Irrtum aus, so dass sie der Lüge Glauben schenken. Alle, die der Wahrheit nicht geglaubt haben, sondern am Bösen Gefallen hatten, werden so ihre Strafe finden.«

(2. Thessalonicher 2:11-12)

 

Ich habe das Thema des übernatürlichen Bösen vor einigen Wochen in einem Kommentar schon angeschnitten. Wegen der unglaublichen Anzahl von Reaktionen aus meinem Leserkreis habe ich mich entschieden, ein wenig tiefer in dieser wichtigen Angelegenheit von 1. Mose 6 zu forschen. Dort wird uns auch berichtet, dass das übernatürliche Böse die Zerstörung der vorsintflutlichen Welt hervorgerufen hat. Gefallene Engel, menschliche Frauen und ihre Sprösslinge  die Mischwesen sind der Fokus dieses Kommentars. Das Übernatürliche stammt von den dämonischen Horden, die sich nach der Sintflut körperlos wiederfanden. Diese waren die Mischwesen (Nephilim/Hybridwesen) dieser Zeit. Die letzten Tage vor der Wiederkehr unseres Herrn Jesus wird es eine Wiederauferstehung der Nephilim geben. Satan bereitet die Bewohner der Erde darauf vor, eine Invasion zu akzeptieren durch die gefallenen Engel und die Wiederkehr der Nephilim.

 

Viele Menschen lehnen heute die Nephilim komplett ab, weil sie diesen Angriff auf die Menschheit als ein Resultat der Vermischung der Söhne Seths mit den Töchtern von Kain ansehen. Versuchen Sie das einmal anhand der Schriften nachzuweisen. Ein Künstler täte sich schwer dabei, diesen Spagat zu schaffen. Es gab Nephilim (Riesen) zu der Zeit auf der Erde und auch danach. Die Nephilim  die Nachkommen, die aus der Vereinigung gefallener Engel mit menschlichen Frauen hervorgingen  brachten das Böseste hervor, das die Welt je gesehen hat. Bis heute sind wir derart Bösem nicht ausgesetzt gewesen. Aber es kommt.

 

»Da sahen die Söhne Gottes (das Hebräische bene ha Elohiym bezieht sich immer auf Engel) dass die Töchter der Menschen sehr schön waren. Sie nahmen die von ihnen als Frauen, die ihnen am besten gefielen, und zeugten mit ihnen Kinder.«

»Damals und auch noch später lebte auf der Erde das Geschlecht der Riesen (nephiyl im Hebräischen oder nephilim). Sie waren aus der Verbindung der Söhne Gottes mit den Menschentöchtern hervorgegangen und sind als die großen Helden der Vorzeit bekannt. Der Herr sah, dass die Menschen auf der Erde völlig verdorben waren. Alles, was aus ihrem Herzen kam, ihr ganzes Denken und Planen, war durch und durch böse. Und der Herr sah, dass die Bosheit des Menschen auf der Erde groß war und alles Sinnen der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag.« 

(1. Mose 6:2/4-5)

 

In den o. g. Versen bezieht sich das »Söhne Gottes« auf gefallene Engel, die auf die Erde kamen und sich Frauen aussuchten. Mit einfacheren Worten gesagt: Die gefallenen Engel schliefen mit menschlichen Frauen, und die Vereinigung brachte diese Mischwesen, genannt Nephilim, hervor, das waren die Riesen. Was uns berichtet wird, was während dieser Zeit der Menschheitsgeschichte geschah, ist so böse, dass man es fast nicht verstehen, geschweige denn glauben kann. Aber es ist Fakt. Für den menschlichen Verstand ist die Vorstellung, dass sich Engel mit weiblichen Menschen fortpflanzen, so außerhalb jeder Phantasie, dass es die meisten als unnmöglich ablehnen. Das Problem mit der Ablehnung ist die Vogel-Strauß-Politik. Wir, die Gemeinde, müssen ein Interesse daran haben, uns mit dem Bösen, das erneut auf uns zukommt, auseinanderzusetzen. Die gefallenen Engel fahren in ihrem Treiben fort, wobei sie versuchen, die menschliche Rasse zu korrumpieren. Das Hervorbringen von Mischwesen (Nephilim) hat mitten unter uns bereits begonnen. 

 

Diese gefallenen Engel brachten eine große Menge gemischter Geschöpfe hervor mit dem Ziel, eine seelenlose und durch und durch böse Mischform zu kreieren, um alle die, die nach Gottes Bild geschaffen wurden, zu ersetzen. Ihr Erfolg sollte jede Chance des angekündigten Messias zunichte machen. Unser Messias kam präzise zu der erwarteten Zeit, was besagt, dass sie nicht erfolgreich waren. Satan aber hat erneut sein zerstörerisches Treiben mit einem weltweiten Angriff auf die Menschheit begonnen. 

 

Nichtmenschliche Mischformen, die keine Seele hätten, würden auch nicht lieben können. Deshalb  durch den Einfluss der gefallenen Engel  waren sie weiterhin böse. Das Böse war nicht nur gegen die Menschheit gerichtet, sondern auch gegen das Reich der Tiere. Mit genug von dieser Sorte würde die Liebe aus den Menschen herausgezüchtet werden. Das ist genau das, was geschah.

 

 

Alles Fleisch wurde verdorben, außer Noah und seine Familie. 

 

»Und der Herr sprach: Ich will die Menschen wieder von der Erde ausrotten – und nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere auf der Erde, von den größten bis zu den kleinsten, und auch die Vögel in der Luft. Es wäre besser gewesen, wenn ich sie gar nicht erst erschaffen hätte.« 

(1. Mose 6:7)

 

Wissenschaftler haben berechnet, dass es vor der Flut in der Zeit Noahs genau so viele Menschen auf der Erde gab wie jetzt. Wenn das so ist und nur acht von ihnen übrig blieben, muss noch etwas viel Böseres geschehen sein neben der Mischung verschiedener menschlicher Linien. Was in vorsintflutlicher Zeit geschah, wird sich in den letzten Tagen wiederholen. Die Rückkehr der Nephilim.

 

Warum sollte Gott jede Schöpfung zerstören? Warum arme, dumme Tiere zerstören, die Vögel in der Luft und kleines Getier? Weil das Tierreich ebenso verdorben war. Diese böswilligen, übernatürlichen Wesen hatten auch Einfluss auf das Tierreich, um teils tierische, teils menschliche Mischformen zu erschaffen. Eine tierische Seele kann nicht in einem menschlichen Körper existieren und andersherum ebenso nicht. 

 

Zu Ihrer Information: Der Senat der Vereinigten Staaten hat gerde ein Gesetz verabschiedet, das Sodomie und Geschlechtsverkehr mit Tieren im Militär den Weg bereiten würde, und es wurde mit 93:7 Stimmen angenommen. Wer zieht die Strippen in der Regierung? »Der Satan, der Herrscher dieser Welt, hat sie mit Blindheit geschlagen.« (2. Korinther 4:4) Satan ist »der Herrscher dieser Welt«, und die meisten Männer und Frauen in leitenden Positionen fügen sich jedem seiner Wünsche. 

 

Im Gegensatz zu den riesigen Nephilim der Vergangenheit werden die neuen Mischformen in Laboratorien gezüchtet, den Menschen ähnlich und mit menschlichen Eigenschaften. Sie werden genauso seelenlos und lieblos sein wie die der vorsintflutlichen Verderbnis. Sie leben wahrscheinlich bereits unter uns. Jeder sollte Transhumanismus besser kennenlernen. Die säkularen Wissen-schaftler, die sich mit dieser Art der Aufzucht von tierisch-menschlichen Mischformen befassen, folgen dem teuflischen Gebot. Ich glaube, dass das ein wesentlicher Teil der »wirksamen Kraft des Irrwahns« ist, die Gott sendet, um die gottlose Welt zu verleiten.

 

Was ich in diesem Kommentar erklärt habe, kann komplett verifiziert werden durch eine tiefergehende Studie der Schriften. Wenn Sie denken, ich sei verrückt und dass ein Szenario, wie ich es geschildert habe, völlig unmöglich sei, dann ist alles, was ich sagen kann: Warten und sehen Sie. Aber während Sie warten, beherzigen Sie vielleicht Jesu Worte:

 

»Wenn der Menschensohn kommt, wird es sein wie zur Zeit Noahs.«

(Matthäus 24:37)

 

Gott segne Sie alle!

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!