Einfache Gemeinden

 

Als ich vor einigen Wochen im Gebet war, bemerkte ich deutlich,

wie Gott mich ansprach, er sagte: 

 

»Bring mir die gereinigten Gefäße – bring mir die gereinigten Körbe. 

Ich will die Gefäße mit frischem Wasser füllen

und die Körbe mit Fischen füllen.«

 

 

Gleichzeitig sah ich Krüge, die mit Wasser gefüllt wurden und flache, aus Weidenzweigen geflochtene Körbe in die Fische hineingeschüttet wurden. Bei den Gefäßen fiel mir auf, dass sie sauber waren, und bei den Körben bemerkte ich, dass sie in Handarbeit hergestellt waren, mehrere Weidenzweige waren stark ineinander geflochten. Nur kurz spürte ich in mir die Frage, was das zu bedeuten hätte, als ich die Antwort schon in meinem Sinn hatte:

 

Die sauberen Gefäße sind die Jünger, Christen, die mit ganzer Entschiedenheit und voller Hingabe Jesus nachfolgen und bereit sind, Reinigungs- und Heiligungsprozesse durchzustehen – Gott wird sie zum rechten Zeitpunkt mit seinem Geist erfüllen. 

 

Die gereinigten Körbe sind kleine, einfache Gemeinden, die nur eine bestimmte Anzahl von Neubekehrten (Fischen) aufnehmen können – Gott wird zur rechten Zeit die Fische in die Körbe geben.

 

Die Weidenzweige sind die Jünger der einfachen Gemeinden, die sich bereitwillig mit den anderen Jüngern zusammenflechten lassen in eine starke Beziehung hinein, um so zu einem dichten und stabilen Korb für die Fische zu werden.

 

Das sprach mich doch sehr an, da ich in den Tagen davor ein wenig ins Grübeln kam und die Frage hatte, warum das alles so mühsam ist und so lange dauert mit den Gemeinden und mit den einzelnen Christen in Deutschland. Klar hätte ich am liebsten, dass es einen großen, übernatürlichen Schlag gibt und die Jünger und die Gemeinden auf einmal das sind und super Sachen passieren.

Jetzt bestätigte Gott mir aber ganz neu, dass die Arbeit, die ich in Ausdauer tue, sehr wichtig ist – ich habe eine Handvoll Jünger, die ich lehre, in ganzer Hingabe Jesus nachzufolgen, und ich ermutige einfache Gemeinden, starke Beziehungen aufzubauen. Ich denke, das sind die Strukturen, die wir vorbereiten sollen, das ist die Arbeit, die wir jetzt mit Freude machen sollen. Das Füllen der Gefäße mit dem Heiligen Geist und das Füllen der Körbe mit den Neubekehrten ist Gottes Sache.

 

Richard Schutty  –  Mai 2009

 


Quelle: Einfache Gemeinde | Foto: © Anyka - Fotolia.com


 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!