Gottes Endzeitplan

 

»Nicht lange mehr, dann wird über diese Welt eine Zeit nie gekannter Aufstände und Eskalationen hereinbrechen. Fürchtet euch nicht, ich bin es, der Herr, der alles erschüttert. Es begann mit dem I. Weltkrieg und weitete sich aus zum II. Weltkrieg. Seit 1973 nehmen die Erschütterungen zu. In der letzten Phase werde ich das Universum erschüttern mit Zeichen an Sonne, Mond und Sternen. Doch bevor dies geschieht, werde ich die Nationen richten, und die Zeit ist nahe. Es wird nicht nur durch Krieg und Bürgerkriege geschehen, durch Anarchie und Terrorismus, sondern durch Währungszusammenbrüche und Naturkatastrophen, durch Erdbeben, Lebensmittelknappheit, Hungersnöte und durch alte und neue Plagen. Ich werde sie richten, indem ich sie ihre eigenen Wege gehen lasse und sie in Gesetzlosigkeit, Egoismus, Täuschung und Lüge fallen lasse, in falsche Religionen und eine abgefallene Kirche, sogar in ein Christentum ohne mich.

 

Fürchtet euch nicht, wenn diese Dinge anfangen zu geschehen. Ich offenbare es euch bevor es geschieht, damit ihr vorbereitet seid und am Tag des Unheils und des Chaos’ stark seid und überwindet. Denn ich erwarte, dass ihr diejenigen seid, die die Schwachen aufrichten und stärken, die mich lieben. Ich möchte, dass durch euch viele stark in mir werden und dass Unzählige meine Erlösung durch euch finden.

 

 

Und hört dies! Fürchtet weder die Macht des Kremls noch die Macht der islamischen Revolution, denn ich werde sowohl das eine als auch das andere durch Israel brechen. Ich werde ihren Stolz und ihre Arroganz zunichte machen und sie erschüttern, weil sie meinen Namen gelästert haben. An diesem Tag werde ich das Blut der Märtyrer und der Unschuldigen rächen, die sie getötet haben. Ich werde es mit Sicherheit tun, weil sie dachten, dass da keiner wäre, der sie richten könnte. Aber ich habe ihre Wege gesehen, und ich habe das Schreien der Unterdrückten und Verfolgten gehört, und ich werde ihre Macht brechen und ein Ende mit ihnen machen. Deshalb bereitet euch vor. Wenn all dies zu geschehen beginnt, wird euch eine letzte große Gelegenheit gegeben, das Evangelium allen Nationen frei zu predigen.

 

Mitten in diesen Unruhen und Erschütterungen ist meine Kirche. Im Geist ist sie mit mir verbunden und dazu bestimmt, zu regieren. Ihr, die ihr meine Geliebten seid, die ich erlöst und gesalbt habe – ihr gehört mir. Ich werde euch ausrüsten und befähigen, so dass ihr große Dinge in meinem Namen vollbringen werdet inmitten der Finsternis und des Unheils, weil ich meine Macht und meine Gnade und meine Herrlichkeit durch euch offenbaren werde. Stellt meine Wege nicht in Frage, denn ich will, dass ihr als Braut mit mir zusammen regiert. Vergesst nicht, dass diese Verheißung eine besondere Disziplin und Ausbildung verlangt. So wendet euch mir zu, dass ich mein Werk an euch tun kann in dieser Zeit, denn ich möchte, dass sich die Braut in dieser Zeit der Erschütterungen bereit macht.

 

Und inmitten dieser Unruhen und Konflikte habe ich Israel gesetzt. Ja, Israel sage ich, obwohl es in Ungehorsam, Übertretung und in der Verstocktheit seines Herzens getrennt von mir war durch Unglaube. Vergesst nicht, dass ich sie um euretwillen zu Feinden des Evangeliums machte. Ich, der Herr, habe sie selbst geblendet und ihre Herzen verschlossen, damit das Heil zu den Völkern kam. Doch sie sind immer noch mein – geliebt von mir mit unveränderlicher Liebe. Sie sind meine Kinder und meine Verwandten, und ich liebe sie. Soll ich sie aufgeben für alles, was sie mir angetan haben?«, spricht der Herr. »Ich habe sie Trauer, Angst und fortwährenden Leiden überlassen. Aber ich habe sie nie aufgegeben. In all ihren Bedrängnissen war ich selbst betrübt, denn ich habe sie weder befreit noch gerettet vor dem Tod. Dennoch war ich anwesend. Ich, der König Israels, war inmitten ihrer Leiden, obwohl ich weder wahrgenommen noch gesehen wurde. Es gab keine Gaskammer und kein Massaker, in dem ich nicht war. Aber nun ist die Zeit gekommen, wo ich sie annehmen werde, denn ich werde mich ihnen offenbaren, und überraschend werden sie mich erkennen.

 

Inmitten dieser Gerichte werden Unzählige aus allen Nationen gerettet werden. Ihr werdet kaum wissen, wie ihr die Ernte einholen sollt, doch mein Geist wird euch befähigen für diese Aufgabe. Und auch Israel werde ich mich in diesen Tagen zuwenden, und ich werde alle Herzenshärte hinwegschmelzen, von der es befallen war. Ich werde ihre Blindheit in klare Sicht verwandeln und den Schleier ihres Herzens hinwegtun. Dann werden sie erlöst sein mit überfließender Freude, und es wird eine Quelle des neuen Lebens und der Auferstehung hervorbrechen für die Gemeinschaft aller Erlösten.

 

Fürchtet nicht diese Tage, denn ihr sollt an meiner Seite stehen und mir dienen. Fürchtet euch nicht, denn ich liebe euch, und ich werde euch schützen und zurüsten. Ich, der Herr, werde euch befähigen mit einer neuen Salbung, und ihr werdet meine Werke tun und meinen Ratschluss erfüllen. Ihr werdet vor mir stehen, vor dem Herrn der ganzen Erde, und mir dienen mit Weisheit und Kraft, und ihr sollt mit mir regieren während dieser Tage. Vor allem aber rufe ich euch auf, Fürbitter zu sein.«

 

Lance Lambert – April 1986

 


Quelle: Lance Lambert | Übersetzung: Richard Alexander Brandau | Foto: © Mikhail Lukyanov - Fotolia.com


 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!