Ankündigung

der zwei Zeugen in Israel

 
 
Am Morgen des 26. Mai 2015 sprach der allmächtige Gott durch eine Vision (übernatürlichen Traum) zu mir. In dieser Vision befand ich mich an einem Ort in Israel. Während ich mich also dort befand, sah ich eine Person, von der der Herr sagte, dass sie eine der zwei Zeugen aus Offenbarung 11 sei. Diese Person befand sich auf einem Acker in Israel und bearbeitete den Boden, indem sie hier und dort Löcher grub und ihn für die Sämlinge, die dort gepflanzt und anschließend mit Wasser begossen werden sollten, vorbereitete. Die Person wurde von einigen anderen bei der Bearbeitung des Bodens und der Vorbereitung des Dienstes der zwei Zeugen unterstützt. Dies wird sehr bald geschehen.

 

An dieser Stelle endete die Vision.

 

Die erste Botschaft, die ich nach dieser Vision im Herzen hatte, war die, dass der Herr nun die zwei Zeugen für ihren Dienst, den sie in Kürze antreten werden, vorbereitet. Das heilige Land tritt jetzt in eine Phase ein, die den Beginn des Dienstes der zwei Zeugen kennzeichnet. Dies wurde symbolisch dargestellt durch den Ackerboden, der jetzt bereit ist für die Bepflanzung mit Sämlingen. Die Sämlinge sind das Volk Israel. Der Boden und der Acker sind das Land Israel. Die Löcher repräsentieren das Wort Gottes, in dem die Israeliten verankert sind. Das Wasser, mit dem die Sämlinge begossen werden, ist die Ausgießung des Heiligen Geistes: der Regen Gottes auf das Volk Israel, wenn die zwei Zeugen ihren Dienst beginnen. Das bedeutet, dass die zwei Zeugen offiziell in Erscheinung treten werden, wenn der Regen Gottes (die Salbung des Heiligen Geistes) auf Israel fällt. Das wird sehr bald sein. Wie der Herr mir zeigte, ist einer der beiden Zeugen bereits dabei, im kleinen Stil den Boden zu bereiten in Erwartung des Beginns seines Dienstes unmittelbar nach der Entrückung der Braut Christi. Der Boden ist somit für die Pflanzung bereit und wartet auf die Bewässerung durch den Regen Gottes.

 

Die zweite Botschaft, die mir zuteil wurde, war die, dass die Entrückung der Braut Christi sehr nahe ist, weil das Erscheinen der beiden Zeugen in Israel nur nach der Entrückung der Braut geschehen kann. Das wird sein, wenn eine massive Ausgießung des Heiligen Geistes in Israel mit dem Dienst der beiden Zeugen zusammenfällt. Wenn also in Kürze die beiden Zeugen ihren Dienst in Israel antreten, bedeutet es, dass auch die Entrückung kurz bevorsteht. Niemand kennt den Tag oder die Stunde, aber die Weisen unter uns hält der Heilige Geist wach, indem sie durch Wort und Schrift auf das Kommen des Herrn Jesus Christus und die Entrückung seiner Braut hinweisen. Die, die in den Himmel entrückt werden, sind jene, die das Blut des Herrn Jesus Christus zur Vergebung ihrer Sünden angenommen haben und durch Rechtschaffenheit, Heiligkeit, Wahrhaftigkeit und völlige Hingabe an den Herrn Jesus Christus den Weg bereiten für das Kommen des Herrn.

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!