Attentat auf Barack Obama 

 

Am Morgen des 13. Oktober 2014, etwa um 6.45 Uhr, sprach der allmächtige Gott zu mir in einer sehr erschreckenden prophetischen Vision (prophetischer natürlicher Traum). In dieser Vision sah ich einen schockierenden Zwischenfall kommen. Ich sah an verschiedenen Orten Gruppen von marodierenden jungen Männern. Diese Männer führten grobe Waffen und Messer mit sich, um damit Menschen zu terrorisieren. Obwohl ich sie in Gruppen sah, führten sie ihre Gräueltaten einzeln aus, so dass sie viele Menschen mit ihren rohen und illegalen Waffen töteten.

 

Später in dieser Vision sah ich US-Präsident Barack Obama zu Fuß entlang eines offenen Platzes gehen. Während er weiterging, sah ich einen dieser Männer von oben, wie er seine Waffe auf den US-Präsidenten richtete. Was mich schockierte, war, dass die erste Kugel, die auf ihn gefeuert wurde, an ihm abprallte und ihm nichts anhaben konnte. Der Attentäter richtete seine Waffe ein zweites Mal auf Obama, und dieses Mal traf die Kugel seinen Kopf und er fiel zu Boden. Es sah so aus, als ob die Kugel die linke Seite seines Schädels durchbohrte. Er fiel neben etwas, das aussah wie ein Baum.

 

Was mich wiederum schockierte, war die Tatsache, dass die ganze Zeit der Geheimdienst, der den Präsidenten normalerweise abschirmt, nicht um ihn war. Dieser wurde nun alarmiert, als der US-Präsident erschossen wurde. Auch wenn die Kugel den Präsidenten im Kopf traf, schien es, als ob er nicht getötet, sondern nur schwer verletzt worden war, denn nachdem er angeschossen wurde, gab es hektische Bemühungen, die medizinische Notfall-Crew zu rufen und den Geheimdienst, um die Situation zu koordinieren.

 

An dieser Stelle endete die Vision.

 

 

Die erste Botschaft, die ich nach diesem Reden Gottes im Herzen hatte, war die, dass sich die Welt am Rande eines sehr dunklen, bösen Zeitalters befindet mit außer Kontrolle geratenen Menschen, die tödliche Waffen bei sich tragen, um Menschen damit zu terrorisieren und sogar zu töten.

 

Die zweite Botschaft ist die, dass auf Präsident Barack Obama sehr bald ein Attentat verübt wird von einer bewaffneten Person, die in seine Nähe gelangt. Obama wird nach der Kugel fallen und eine schwere Kopfverletzung erleiden. Der medizinische Notfalldienst wird gerufen, um sein Leben zu retten. Jedoch scheint aus der Vision hervorzugehen, dass die Kugel ihn nicht tötete. Nachdem ich aus dieser Vision erwachte, erinnerte ich mich unmittelbar an das Wort des Herrn in Offenbarung 13:3. Dort heißt es:

 

„Und ich sah eines seiner Häupter, als wäre es tödlich verwundet,

und seine tödliche Wunde wurde heil.

Und die ganze Erde wunderte sich über das Tier.“

 

Der Herr hat mir somit weitere Einzelheiten im Zusammenhang mit dem Tier (dem Menschen der Gesetzlosigkeit, dem Sohn des Verderbens und dem Antichristen) offenbart und dass der Mann, den ich in der Vision das Attentat ausführen sah, derjenige ist, der die Schrift erfüllt, in der geschrieben steht, dass einem der Köpfe des Tieres eine tödliche Wunde zugefügt wurde, die aber geheilt wird. Dieser Mann ist US-Präsident Barack Obama. Er wird seine Rolle nur sehr kurz spielen. Denken Sie daran, dass er seinen Part während der großen Trübsal haben wird, wenn die Hinwegnahme der Braut Christi geschehen ist und die Erde in eine Zeit größter Bedrängnis stürzt. 

 

Die Zeit ist absolut vorüber. Wer Ohren hat, der höre, was der Geist des Herrn sagt. Bereitet den Weg für die Rückkehr des Herrn Jesus Christus und die Hinwegnahme seiner Braut durch Umkehr und Vergebung der Sünden, durch einen heiligen Wandel in Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit und völliger Hingabe an den Herrn Jesus Christus.

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!