Gottes Gerichte

 

Volk Gottes!

Ich sah die Freiheitsstatue, wie sie durch zwei Engel in die Knie gezwungen wurde. Ich hörte eine Stimme die sagte: »Auf deine Knie. Die Welt folgt deinen ausgeübten Sünden.« Ich sah den Engel, wie er ihr ein Schwert in den Rücken bohrte und wie es auf der Vorderseite wieder raus kam. Dann sah ich ein gigantisches Kreuz. Ich hörte: »Dieses Kreuz ist für dich. Es ist ein Folterinstrument.« Ich sah ihren Aufbau in der Hälfte zerrissen. Ich hörte eine Stimme, die sagte: »Das war für dich, wenn du mir nur gefolgt wärst. Du hast mich und meine Wege hinter dir gelassen. Jetzt gewähre ich, dass du zerstört wirst.«

 

 

Ich sah eine Gruppe Engel rund um den amerikanischen Brotkorb. Sie zogen ihre Schwerter und stießen sie in den Boden. Dann sah ich einen siedenden Kessel mit blubbernder grüner Flüssigkeit. Ich hörte eine Stimme sagen: »Du sollst eine Dürre im Land haben.«

 

Ich sah zwei Engel, welche Ketten um die Philippinen warfen. Die Ketten sind in einem Geflecht rund um Mindinao. Das soll ein Gericht sein.

 

Ich sah eine Sanduhr mit wenig Sand. Ich sah eine Uhr, die zwei Minuten vor 12 anzeigte. Ich sah eine Tür, die fast geschlossen war. Die Zeit für Gericht und den Zusammenbruch ist fast da.

 

Ich sah Südamerika mit roten, lavaähnlichen Grenzen rund um den Kontinent und einige rote Flecken in den Gewässern herum. Das ist Krieg und Gericht.

 

Ich sehe Afrika. Ich sehe rote, lavaähnliche Grenzen. Schwere Winde in den nördlichen Regionen. Ich sah einen Wasserfall, der austrocknete, und dann sah ich die Landkarte von Australien, die abbröckelte.

 

Ich sah Israel. Ein Hammer erscheint, und es ist Krieg in den Ländern drum herum.

 

Ich sah das Chrysler-Gebäude und das Empire State Building. Ich sah rennende Leute mit wahnsinnigen Blicken in den Gesichtern. Ich sehe Feuer überall in New York. Ich sah einen Feuerwehrschlauch, der Wasser verlor und keinen Druck mehr hatte. Ich hörte eine Stimme sagen: »Ich erlaube, dass die Brände weitergehen.«

 

Ich sehe Nevada. Ich sehe Las Vegas. Ich sehe, wie ein Hammer zuschlägt.

Ich sehe Kalifornien und einen Hammer, der zuschlägt.

Ich sehe Engel, die Ketten um Europa, Asien und Russland legen.

 

Ich sehe den Öl-Fleck im Golf. Ich höre, wie eine Stimme sagt: »Ich habe das zugelassen. Ich lege Unglauben in die Herzen der Menschen, so dass sie nicht glauben können, das es mein (Werk) ist. Sie glauben, es ist von Menschen.«

 

Ich sehe eine große, weiße Treppe mit 12 Personen auf der einen Seite. Sie knien und beten. Ich sehe einen großen, goldenen Thron. Ich sehe die Bundeslade. Ich sehe ein blendendes Licht. Ich sehe dann eine Figur mit einem weißen Gewand und Löchern an den Fuß- und Handgelenken. Sein Gesicht kann nicht angesehen werden. Ich höre Ihn sagen:

 

»Ich bin der gute Hirte.

Dieses Gericht ist für die Ungläubigen. Es hat eine zweifache Bestimmung:

zu bestrafen und aufzuwecken, die schlafen.

 

Ich liebe meine Nachfolger. Ich lenke den Zerstörer.

Ich werde nicht zulassen, dass meine Leute geschädigt werden.

Sie werden ein Quäntchen vom Gericht spüren, aber sie werden gerettet.

Wer übrig bleibt in den Gebieten, wird vernichtet.

Sie werden Zerstörung erfahren wie Lots Frau.

 

Ich werde dich nach Goshen führen,

und Goshen wird nicht zerstört werden.

Ich will dich schützen vor dem Gericht.

Das Leben wird nicht einfach, aber du wirst gerettet sein.«

 

Ich fühle, dass Goshen Gebiete sind, in die er uns führt. Nicht ein bestimmtes Gebiet – aber Flächen überall in Ländern um den Globus. Wir, als der Leib Jesu, brauchen Gebet, um herauszufinden, wo unser Goshen ist.

 

Ich sehe Indonesien mit einer Sichel geschlagen und von Engeln in Ketten gelegt. Ich sehe eine Sichel gegen Amerika.

 

Gottes Segen  Gary Pentecost

 


Quelle: Kochministry-Germany 


 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!