Erneuerung der Gemeindelandschaft 

 

Was die Zukunft der Schweiz anbelangt, möchte ich eine Vision weitergeben, die schon einige Jahre zurückliegt: Ich sah einen Wald. Eine Motorsäge kam und begann, den ersten Baum zu fällen. Ich begann zu weinen. Die Säge ging zum nächsten Baum, und ich sagte: »Nein, das kann nicht sein!« Der Herr antwortete mir: »Doch, schau, was ich mache.« Er ließ viele Bäume fällen. Nur noch die Baumstrünke standen. Ich weinte bei jedem Baum, der umgesägt wurde. Nebenan wuchsen ganz schnell neue Bäume, wie in einem Zeitraffer-Film. Die Baumstrünke blieben jedoch stehen. 

 

 

Ich fragte Gott, was das bedeute und weshalb die Baumstrünke stehengelassen wurden.

Ich habe gehört: 

 

»Diese Bäume sind Gemeinden, Werke und Verbände, die sich nicht erneuern lassen. Die Strünke bleiben stehen für Leute, die nicht anders können. Ich vernichte sie nicht einfach. Sie bleiben in diesem Strunk drinnen. Die Werke oder Gemeinden verlieren jedoch (innerhalb der christlichen Landschaft) ihre Bedeutung, die sie einmal hatten. Dafür kommen andere Werke und Gemeinden, die an Bedeutung zunehmen.«

 

Ich fragte Gott: »Wieso musste ich bei jeder Tanne, die abgesägt wurde, weinen? Ich selbst hänge ja nicht am Alten.« Die Antwort: Der Herr möchte, dass wir um jede Gemeinde und jeden Verband kämpfen und ringen. Dass wir uns erneuern lassen, geheiligt werden, festgefahrene Dinge, die nicht mehr »dran« sind, loslassen und offen sind für Neues. Für mich persönlich ist Erneuerung kein Phänomen, sondern heißt, Totgefahrenes hinter sich zu lassen. Gott will, dass wir um jeden kämpfen und nicht denken: »Es bringt sowieso nichts« und Gemeinden vernichtet werden. Ich habe das Gefühl, dass Gott Totgefahrenes auch schmerzt. Aber Gott will nicht nur neue Dinge tun. In der Vision ließ er auch große und kleine Tannen stehen. Sie bekamen jedoch neue Zweige und Schosse. Gott will nicht in erster Linie alles Alte wegnehmen. Nur, wo etwas nicht mehr beweglich und erstarrt ist, sich geistlich nicht erneuern will, wird er so handeln. 

 


Quelle: Erich Reber in  Prophetisches Bulletin  vom März 1999 | Foto: momosu | PHOTOCASE


 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!