Entführungen

 

 

Die ehemalige US-Soldatin Niara Terela Isely behauptet, von humanoiden, reptilienartigen Außerirdischen mit schlitzförmigen Pupillen regelmäßig auf die Rückseite des Mondes entführt worden zu sein. Doch damit nicht genug: Die Aliens hätten sie auch noch sexuell missbraucht. Zu dieser Erkenntnis sei die ehemalige Radaroffizierin erst unter Hypnose gekommen, wobei die jahrelang im Dunkeln gebliebenen Bilder in ihren Kopf zurückgekehrt seien. Sie sei als 25-Jährige in der Wüste von Nevada eingesetzt worden, als sich die Entführungen ereigneten. Sie sei bis zu zehnmal auf den Mond entführt worden. Dort sei sie auch anderen, ebenfalls entführten Erdlingen, begegnet. Tagsüber zur Arbeit gezwungen, nachts als Sexsklavin missbraucht, habe sie aus Angst vor den Aliens, welche mit einem langen Schwanz versehen waren, alles mit sich machen lassen.

 


Quelle: Short News | Bild: © style67 - Fotolia.com


 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!