03
M
Die Waffenrüstung
03.03.2013 00:00

Foto: © Dmitry Fisher - Fotolia.com

Am 3. März 2013 wurde Benjamin Cousijnsen im Geist mitgenommen: Im Geist wurde ich in den Luftraum hochgenommen, und mir wurden Bilder enthüllt, Situationen und UFOs gezeigt und Offenbarungen gegeben von der bereits übernommenen Welt von heute.

Das Fernsehen wird noch realistischer! Ich sah Bilder von Fernsehern; ich sah einen ganz besonderen Fernseher. Ich weiß nicht, ob dieser bereits existiert. Ich sah einen Fernseher, den man mit der Hand bediente durch Berühren des Bildschirms, wonach das Bild vor dem Fernseher sichtbar ins Zimmer kam. Das ließ mich an einen Diaprojektor oder alte Filmkameras von früher denken, wenn das Bild auf der Leinwand erschien. Dann sah man einen Lichtstrahl im Raum zwischen der Kamera und der Leinwand, wohin der Film projiziert wurde. Jetzt dagegen erschien das projizierte Bild von dieser neuen Sorte Fernseher einfach im Zimmer selbst, lebensecht! Und von einer besseren Qualität als das 3D, welches wir im Moment in der Welt kennen. Der Engelbote Gottes sagte: »Benjamin, was ich Sie sehen lasse, sind eigentlich Erfindungen der gefallenen Engel, die sie bereits in ihrem Besitz haben. Die gefallenen Engel gebrauchen dieses System selbst als ein Transportmittel.«

Der Engelbote sagte noch etwas sehr Wichtiges: »Die Stärksten werden ihren Lohn in Empfang nehmen. Seien Sie also mehr als ein Überwinder in Yeshua HaMashiach, Jesus Christus. Dies ist wichtig: Bedecken Sie sich jeden Tag mit dem kostbaren, teuren Blut Jesu Christi, und bitten Sie jeden Tag um seinen Schutz. Ziehen Sie auch die Waffenrüstung Gottes an. Tun Sie dies, bevor Sie zur Ihrer Arbeit gehen, so dass Sie nicht offen stehen, sondern gegen Angriffe von außen geschützt sind! Tun Sie dies: Beten Sie und bitten dies nochmals bewusst vor dem Schlafengehen. Lassen Sie sich bedecken mit seinem kostbaren Blut. Und werden Sie dann angegriffen, so greifen Sie selbst an, und lassen Sie als Kind Gottes nicht so einfach alles zu. Wir müssen lernen, in der Kraft Jesu Christi, Yeshua HaMashiach, zu stehen. Wir müssen Waffenträger sein!

Aber wenn Sie die Waffenrüstung Gottes nicht anziehen, und denken: »Ach ja, der Herr beschützt mich, und ja und klar, das war's…« So geht es jedoch nicht! Wenn Sie bspw. an einem Wettbewerb teilnehmen, Laufen bspw., und Sie denken: »Nun ja, ich gehe es ruhig an, ich bekomme ja doch eine Medaille«, tja, dann bekommen Sie wohl eine Medaille, aber nicht den Hauptpreis. Wenn Sie wirklich für etwas gehen, dann gehen Sie doch für das Allerbeste. Und wenn Sie für das Allerbeste gehen, dann müssen Sie ja dafür etwas tun, um den Pokal, den Hauptpreis in Empfang zu nehmen. Und so ist es auch mit dem Herrn.«

Evangelical EndTimeMachine

Schweiz
Nordkorea

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!