Die zehn Jubeljahre 

 

Lieber Leser und liebes Volk Gottes,

der mystische Bereich liegt nicht vor den Augen, sondern ist verborgen. Im Jahre 2008 feierte Israel seinen 60. Geburtstag. Das jüdische Volk, das 2000 Jahre ohne Heimat war, bekam sein Land zurück. Dieses Wunder des 20. Jahrhunderts wird von einer Prophetie begleitet.

 

Zurück in die Vergangenheit:

Rabbi Judah Ben Samuel war ein TOP Talmud-Lehrer, der einen offenen Sinn für das Verborgene hatte. Er wurde im Jahr 1140 in Speyer geboren und starb 1217 in Regensburg. Seine BIO gibt es bei Wikipedia. In diesem Artikel geht es um dessen Prophetie und was bisher eintraf! 

 

Bevor Judah Ben Samuel starb, prophezeite er im Jahre 1217,

dass die osmanischen Türken über Jerusalem

für acht Jubeljahre herrschen würden.

 

 1517-1917 

 

Ein Jubeljahr sind nach dem Tanach 50 Jahre, und mit 8 multipliziert sind das 400 Jahre. Im Jahre 1514 eroberte Sultan Selim Jerusalem und regierte, so wie es Judah Ben Samuel voraussagte. Der englische General Allenby rückte am 11. Dezember 1917 in Jerusalem zum Chanukka-Fest ein.

 

Weiter prophezeite der Rabbi, dass Israel/Jerusalem

dann ein »Niemandsland« für ein Jubeljahr sein wird.

Das ist das neunte Jubeljahr.

 

 1917-1967 

 

Das Zeitfenster (neuntes Jubeljahr) von 1917 bis 1967 spiegelte das auch wider. Das britische Mandat lief von 1917 bis 1948. Am 29. November 1947 stimmt die Generalversammlung der Vereinten Nationen für einen Plan, der Westpalästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat teilte. Im Jahre 1948 war die Staatsgründung Israels und die Zeit der jordanischen Entscheidung. In den Jahren bis 1967 erlebte Israel sehr viele Terror-Angriffe, und es kam zum Sechstagekrieg. Jerusalem wurde wieder für Israel erobert.

 

Für das zehnte Jubeljahr prophezeite Judah Ben Samuel,

dass die jüdischen Menschen nach Jerusalem kommen

und dann die messianische Endzeit beginnt.

 

 

 1967-2017 

 

Die moderne Geschichte Israels sollte jeder kennen. Es ist unsere Generation und Zeitepoche, die das alles erlebt. Der Countdown für das messianische Zeitalter beginnt. Im Einklang mit dieser Zeitlinie wird 2017/2018 ein maßgebliches Jahr für Israel sein. Es sind 70 Jahre nach dem UN-Beschluss von 1947 und 50 Jahre nach der Befreiung Jerusalems. All diese drei Zahlen stehen für biblische Zeichen. Nach der hebräischen Zahlenkunde ist die 50 für »Vereinigung« bestimmt und die 70 für »Vervollständigung«. Die 50 und die 70 repräsentieren auch »Anfang« und »Ende«. Dazwischen steht die Zahl 60, welche »Stütze« oder »Unterstützung« bedeutet.

 

Die Jerusalemer Post schreibt aktuell  von einer 7-Jahres-Vereinbarung.

[Anm.: aktuell = im Jahre 2010]

 

Es bleibt dabei. Wir wissen NICHT wann Jesus kommt, aber er kommt sehr, sehr BALD!


Christian Koch

Kochministry-Germany

 


Quelle: Kochministry | Foto: © Kushnirov Avraham - Fotolia.com


 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!