Das Versäumnis

 

Nicht einen Augenblick lang hat sich die Gemeinde Jesu wirklich um die Verlorenen und Neubekehrten gekümmert, wie es Jesus getan hätte. Nichts davon entspricht der Wahrheit. Viele Gemeinden würden nicht einmal ein einziges Schaf zurücklassen, um die 99 zu suchen. Die 99 aber können sie nicht suchen, weil es ihnen an Herz und Gebet fehlt. Aus diesem Grund müssen sie sich mit einem einzigen Schaf zufrieden geben, das sich in ihre Gemeinden verirrt. Und selbst dieses eine Schaf sind sie nicht imstande zu füttern, zu pflegen und zu verbinden.

Haben sich am Abend noch die Verlorenen bekehrt, so sind sie am Morgen erwacht und lachten über ihre Anwandlung, die sie dazu veranlasste. Und niemand war da, der sich nach ihnen erkundigte und sie liebte. Hierin liegt das Versäumnis der Gemeinde.

Ihr habt euch in eure Gemeinden gesetzt und gewartet, dass die Verlorenen zu EUCH kommen, aber das werden sie nicht, denn das haben sie nie getan. Es sei denn, ihr werdet zu einem Licht in der Dunkelheit und zu einem Leuchtturm – von weither gesehen von den Schiffbrüchigen dieser Welt.

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!